EPIX Internet Exchange und Beyond.pl starten Internet-Austauschknoten in Posen

Schnelleres Internet in Westpolen. EPIX Internet Exchange und Beyond.pl starten Internet-Austauschknoten in Posen

EPIX Internet Exchange, der den größte Austausch von Internetverkehr in Polen bietet, ist eine Kooperation mit Beyond.pl eingegangen, also mit der sichersten Rechenzentrumsanlage in ganz Europa und mit einem der größten Anbieter von Rechenzentren und Cloud-Computing-Diensten in Polen. Der EPIX Internet Traffic Exchange-Knotenpunkt wurde auf dem Rechenzentrumscampus von Beyond.pl im Posen in Betrieb genommen. Posen ist die dritte Stadt in Polen, die über einen Zugangsknotenpunkt zu EPIX verfügt, der vielen Internetdienstanbietern und Anbietern von anderen Online-Diensten einen Zugangspunkt für Kunden bietet.

Bis Ende September des laufenden Jahres hatte EPIX Zugangsknoten in zwei polnischen Städten: Kattowitz und Warschau. Angesichts der großen Nachfrage der Betreiber nach reduzierten Netzwerkübertragungszeiten und Latenzzeiten wurde in Zusammenarbeit mit Beyond.pl in Posen ein dritter Produktionsknotenpunkt eingerichtet.

Neuer Knotenpunkt, schnellerer Verkehrsaustausch

Der Posener EPIX-Knotenpunkt bei Beyond.pl ist der erste in Westpolen, was seine strategische Bedeutung erhöht. Daher wird er höchstwahrscheinlich einen bedeutenden Teil des Internetverkehrs in diesem Gebiet übernehmen. Insbesondere die Datenübertragungsgeschwindigkeit wird sich für die bestehenden EPIX-Mitglieder in diesem Teil des Landes erheblich verbessern, da sie in der Lage sein werden, die Übertragung des Datenverkehrs über die entfernten Orte Warschau oder Kattowitz zu umgehen und sofort eine Verbindung über das nahe gelegene Posen herzustellen. Es wird auch kleinen und mittleren Telekommunikationsbetreibern, die derzeit den EPIX möglicherweise nicht nutzen, die Möglichkeit bieten, zu sehr attraktiven Preisen eine Verbindung zu größeren Betreibern zu erwerben oder auf deren Inhalte zugreifen zu können.

Der neue Standort der wichtigsten unabhängigen Infrastruktur für den Austausch von Internetverkehr in Polen ist auch eine Gelegenheit für Unternehmen und Internetnutzer aus Westpolen, einen effektiveren und schnelleren Zugang zu den wichtigsten Ressourcen des polnischen Internets, wie Allegro.pl, Home.pl, Nazwa.pl, Tvp.pl, Onet.pl oder Wp.pl, zu erhalten.

„Wir haben lange nach einem Partner gesucht, der die Einrichtung eines EPIX-Verkehrsaustauschknotens in Westpolen unterstützt. Aus zwei Gründen haben wir uns dann für eine Zusammenarbeit mit Beyond.pl entschieden. Aus der Sicht unserer Teilnehmer gewährleistet die Einrichtung eines neuen Knotens in einem Rechenzentrum mit der höchsten Sicherheitsstufe in der Europäischen Union – nämlich der Stufe 4 – einen schnellen und störungsfreien Austausch des Internetverkehrs. Dies ist wichtig, weil es den Betreibern in der Praxis ermöglicht, den Kunden qualitativ hochwertigere Dienstleistungen anzubieten“, sagt Adam Kossowski, Präsident der E-South Association, die unter anderem die Nutzung von EPIX koordiniert. „Posen ist auch im Hinblick auf die Deckung der Bedürfnisse von Kunden in Westpolen optimal gelegen. Die Lage zwischen Stettin, Breslau, Bromberg und Thorn einerseits und Warschau und Kattowitz andererseits garantiert geringstmögliche Verzögerungen bei der Datenübertragung.“

Das Tor nach Westeuropa

Die strategische Lage Posens und die Inbetriebnahme eines Verkehrsknotenpunktes in der Stadt bringen den EPIX-Teilnehmern auch andere Vorteile. Unter anderem erhalten sie nun die Möglichkeit, grenzüberschreitenden Verkehr auszutauschen. Die Umsetzung des Projekts ermöglicht es ausländischen Betreibern, sich direkt an das polnische Backbone des EPIX-Netzes in Posen anzuschließen.

„Aus Sicht der Kunden, unabhängig davon, ob sie aus Polen oder Westeuropa kommen, werden sich Qualität, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Datenübertragung deutlich verbessern. Am wichtigsten ist, dass die Datenübertragungszeit innerhalb Westpolens und zwischen Westeuropa und Polen erheblich verkürzt wird“, sagt Wojciech Stramski, CEO von Beyond.pl„Das Projekt bringt auch Vorteile für Unternehmen, die Rechenzentrumsdienste nutzen. Für unsere Colocation- und Cloud-Kunden bedeutet dies direkten Zugang zu über 800 Betreibern, die am EPIX-Netzwerk teilhaben. Dank dieser Zusammenarbeit verwandelt sich Beyond.pl in einen modernen Telekommunikationsknotenpunkt.“

 

***

Über EPIX: Der EPIX-Knotenpunkt wurde offiziell 2010 ins Leben gerufen, aber seine Ursprünge gehen auf die Jahre 2007 und 2008 zurück, als lokale schlesische Netzwerke begannen, sich zu einem einzigen zusammenzuschließen, und ihre Eigentümer sich unter dem Dach der E-south Association zusammenschlossen. Heute ist EPIX der größte nicht-kommerzielle Verkehrsaustauschpunkt in Polen und bietet Zugang zu günstiger und qualitativ hochwertiger Datenübertragung mit den meisten Telekommunikationsknotenpunkten in Polen. EPIX bietet auch unabhängigen Zugang zu internationalen Betreibern wie Telia, CenturyLink, Liberty Global, RETN oder GTT sowie zu den Verkehrsaustauschpunkten DE-CIX, NIX und Peering.cz. Der Knoten arbeitet auf gemeinnütziger Basis und wird von den Projektbeteiligten finanziert. Derzeit umfasst er mehr als 800 Telekommunikationsbetreiber und Inhaltsanbieter. Im September 2020 lag der Verkehr auf dem EPIX-Netz bei 1.892 Gigabit pro Sekunde (fast zwei Terabit).

Herunterladen: